Topnavigation

Wir über uns

Um den Neuen Botanischen Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu fördern und in seinen vielfältigen Aufgaben zu unterstützen wurde am 21. April 1996 der "Freundeskreis Neuer Botanischer Garten der Christian-Albrechts Universität zu Kiel" mit über 100 Mitgliedern als eingetragener Verein gegründet. Mit Stolz registriert der Verein aktuell 658 Mitglieder, mit weiter leicht steigender Tendenz.

Seit der Gründung hat der Verein mit zahlreichen Projekten zur Fortentwicklung des Botanischen Gartens aktiv beigetragen.

So konnten in den  Jahren  2011/2012  mit Hilfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartens und unserer finanziellen Unterstützung verschiedene Bauprojekte fertiggestellt werden wie z.B. das Godwana- und Lotos- bzw. Kamelien-Schauhaus am Haupteingang.

Weitere Bauprojekte im Bereich des Haupteinganges: Ein zusätzlicher Weg Richtung "Amerika" und eine neue Spielfläche wurden 2013 fertiggestellt. 

Hinzu kommen der Aufbau einer wissenschaftlichen Datenbank und die Unterstützung der Gärtner durch Ankauf wissenschaftlicher Fachliteratur, der Druck von Informationsmaterial sowie die Beschaffung von Vitrinen, Stelltafeln, Sitzbänken und anderem Mobiliar.

Neben umfangreichen Materialkäufen konnten die Werke "Zwei Kämpfende Vögel" und "La Grande Madre" des international bekannten, leider verstorbenen Künstlers Pierre Schumann erworben werden. 2013 kam die Turmskulptur "Refugium" des international anerkannten Künstlers Jo Kley hinzu. 2016 kam ein Kauf der "Hüterin der Quelle" von der Bildhauerin Gisela Milse Dank einer großzügigen Förderung der Stiftergemeinschaft der Förde Sparkasse zustande.

Außerdem organisiert der Verein seit vielen Jahren ein eigenes Jahresprogramm mit künstlerisch- kulturellen Veranstaltungen, die den Botanischen Garten beleben und Besuchern den Garten näher bringen sollen.

Der Freundeskreis des Neuen Botanischen Gartens der CAU e.V. zeigt seine Verbundenheit mit dem Garten durch die Wahl der Adresse dieser Internetseite: "www.butterbaum.de".
mehr ...