Topnavigation

Neue Spielfläche eröffnet

"Wir haben eine naturnahe Erlebnisfläche geschaffen, wo Kinder sich austoben und spielen können" sagte der Direktor des Botanischen Gartens, Professor Dietrich Ober, bei der Eröffnung im Mai d.J.. Dort, wo bis vor einigen Jahren noch das Verhalten von Wölfen untersucht wurde, können sich jetzt Kinder aller Altersklassen so richtig austoben und spielen nach Herzenslust. Bei der Ausstattung der Spielfläche wurde auf die Verwendung von Naturmaterialien geachtet. Geplant sind weitere Spielgeräte, der Bau eines Labyrinthes und eines Fußfühlpfades.

Verfolgen Sie die Baugeschichte:

Hier darf geraten, geschnuppert und gefühlt werden. Die kleinen Schilder können aufgeklappt werden und verraten dann den Namen der Pflanze.

Eine in einen Eichenstamm geschnitzte Wolfsfamilie erinnert an die Vergangenheit des Geländes.

Der Sandkasten kurz nach der Eröffnung, von den Kindern gerne angenommen.

Ein kleiner Künstler bei der Arbeit.

 

Knapp 50.000 € haben die Umbaumaßnahmen bisher gekostet. 10.000 € davon kamen von Nataliya Rybalka. Die Wissenschaftlerin und zweifache Mutter stellte das Preisgeld ihres Wissenschaftspreises "For Women in Science" der Christiane Nüsslein-Volhard Stiftung dem Botanischen Garten zur Verfügung.

Fotos: Manfred Böhmer und Susanne Petersen

AnBoeh