Topnavigation

Natur und Kunst

Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch den Botanischen Garten
und lernen Sie dabei Werke regionaler Künstler kennen.

Mit finanziellen Mitteln des Förderkreises konnte in 2013 eine Turmskulptur des international anerkannten Künstlers Jo Kley erworben werden. Durch die Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Symposien und Wettbewerben sowie den Erhalt vieler Preise und Stipendien hat sich Jo Kley weltweit Anerkennung als Bildhauer erworben.


Seit 1998 verfolgt Jo Kley sein Kunstkonzept "KleyCity" mit der Idee, in möglichst vielen Ländern der Erde eine Turmskulptur zu errichten, um gleichsam ein Band der Völkerverständigung zu knüpfen. Bewundern Sie die Skulptur auf dem Weg zu den Gewächshäusern.

Die Turmskulptur „Refugium“ ist aus zwei verschiedenen Steinen gearbeitet, der Turm aus Larvikit oder auch Labradorit genannt (aus Larvik/Norwegen) und die Basis aus einem Granitfindling (eiszeitliches Souvenir aus Skandinavien).


2011 gelang es dem Freundeskreis, zwei Hauptwerke des leider verstorbenen Bildhauers Pierre Schumann zu erwerben. Die Werke Pierre Schumanns sind in vielen Museen und Sammlungen der Welt vertreten. Er hat unter anderem mit Picasso, Soulages, Miro und Henry Moore ausgestellt.

Zwei kämpfende Vögel (Bronzeskulptur)

 "Zwei kämpfende Vögel" (Bronzeskulptur)

 

 

Pierre Schumann La Grande Madre

"La Grande Madre" - Die große Mutter" (Marmorskulptur)


Aus dem Atelier der Bildhauerin Gisela Milse stammen zwei weitere Skulpturen.

Am Großen Teich steht die "Hüterin der Quelle" aus Obernkirchner Sandstein als Dauerleihgabe.

 

 "Hüterin der Quelle" (Sandsteinskulptur)

 

Auf dem Weg zum Arzneigarten können die Besucher des Botanischen Gartens die Reinhardtstorfer Sandsteinskulptur "Urkraft" von Gisela Milse betrachten (Dauerleihgabe).

 "Urkraft" von Gisela Milse

"Urkraft" (Sandsteinskulptur)


 

Ebenfalls im Arzneigarten befindet sich "Geistesgegenwart", eine Stahlplastik von Manfred H. Billinger (Dauerleihgabe).

"Geistesgegenwart" von Manfred Billinger

"Geistesgegenwart" (Stahlplastik)

 


 

Auf dem Weg zum Alpinum ist von weitem die Edelstahlplastik "within without I" des Künstlers Bernhard G. Lehmann zu entdecken.

"within without I" (Edelstahlplastik)


 

Erstmals während der Tropennacht konnten die Besucher den "Vogel Gonzo" von Glaskunst Borowski im Tropenhaus bewundern. Der Ankauf erfolgte mit finanzieller Unterstützung durch den Freundeskreis.

Vogel Gonzo

 "Gonzo blau" (Objekt in Vogelform auf Metallfüßen)


Fotos: Manfred Böhmer/Susanne Petersen Bot. Garten

AnBoeh