Topnavigation

Gehölzbestimmung im Winter

Trotz extrem schlechter Witterungsverhältnisse fand sich am 20.02.2016 eine recht ansehnliche Gruppe an unerschrockenen Pflanzenfreunden zur „Gehölzbestimmung im Winter“ ein. Nach einer freundlichen Begrüßung durch Susanne Petersen verteilte diese vorbereitete Zweige zur näheren Betrachtung an die Teilnehmer. Eigentlich sind im Winter Gehölze leichter zu bestimmen als im Sommer, erläuterte die Diplom-Biologin, helfen doch Knospen, Zweigfarben, Beschaffenheit der Borke oder vertrocknete Früchte wegen der meist fehlenden Blätter dabei, Laubbäume und Sträucher zu identifizieren.

 

mehr ...

Gift im Pflanzenreich

Gut gelaunt begrüßte Professor Dr. Dietrich Ober, Direktor am Botanischen Institut und Botanischen Garten, die zahlreich erschienenen Naturfreundinnen und Naturfreunde, um sie bei strahlendem Wetter in die Welt der Giftpflanzen zu führen.

Nach einem Hinweis auf die an der Forschungswerkstatt und in den Gewächshäusern erhältliche Gartenführerreihe „Auf eigene Faust …“, die es Besuchern des Botanischen Gartens ermöglicht, sich auf thematische Erkundungstouren zu begeben (weitere Infos zu den Gartenführern finden sie hier), wanderten wir zum Herzstück des Botanischen Gartens.

mehr ...

Reise nach Patagonien

- Kakteenfreunde am schönsten Ende der Welt -

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Gartenkustos Dr. Martin Nickol führten uns Elisabeth und Norbert Sarnes (Vizepräsident der Deutschen Kakteengesellschaft e.V.) in die nahezu unberührte Natur Patagoniens.

 

 

mehr ...

Eine ganz persönliche Gartenschau

Hortulus botanicus - Die Welt des Kleinen in unseren Gärten

Herzlich begrüßte Dipl. Biologin Susanne Petersen, stellvertretende Technische Leiterin des Botanischen Gartens, Herrn Dr. Erich Lüthje am 29. Oktober 2014.

Mit Humor und großem Fachwissen nahm er eine interessierte Zuhörerschaft mit zu einer ganz persönlichen Führung in die Welt des Kleinen in unseren Gärten.  Eindrucksvoll präsentierte der Biologe im Zeitraffer, wie sich ein im Garten ausgegrabener und rasch auf den Labortisch gestellter Elfenkrokus (C. tommasinianus) innerhalb von weniger als 8 Minuten zur vollen Blütenschönheit entfaltete.

 

mehr ...

Neophyten - Neulinge in unserer Pflanzenwelt

Herzlich begrüßte Dipl. Biologin Susanne Petersen, stellvertretende Technische Leiterin des Botanischen Gartens, eine Gruppe  interessierter Pflanzenfreundinnen und Pflanzenfreunde zur Lehrwanderung "Neophyten – geschätzte und weniger geschätzte Neulinge in der Pflanzenwelt" am 20. September 2014.

Bei strahlendem Wetter stellte uns die Biologin Pflanzen vor, die früher nicht bei uns lebten, inzwischen aber vielerorts zum Landschaftsbild zu gehören scheinen. Inwieweit künstlich eingebrachte Pflanzenarten als willkommen gelten oder unerwünscht sind, dies wird unter Wissenschaftlern, Naturschützern und Landwirten kontrovers diskutiert - zahlreiche dieser Pflanzen gelten bei uns mittlerweilen als gern gesehene Zier- und Nutzpflanzen.  Doch gelten Neophyten als problematisch, sobald sie heimische Arten verdrängen.

mehr ...

Gehölzbestimmung

Erfreut begrüßte Dipl. Biologin Susanne Petersen, stellvertretende Technische Leiterin des Botanischen Gartens, eine Gruppe von 50 interessierten Pflanzenfreundinnen und Pflanzenfreunde zur Lehrwanderung "Gehölzbestimmung" am 2. März 2014.

 

 

mehr ...

Lehrwanderung durch den Botanischen Garten


"Mit großen Schritten in den Frühling: Strategien für einen zügigen Start ins Licht"

Dr. Helmut Kroll unternahm am 6. April 1914 eine Lehrwanderung zu den Frühstartern des Pflanzenreiches im Frühling und erläutert im Botanischen Garten die dazu notwendigen Anpassungen der Pflanzen.

 

mehr ...

Zur Geschichte von Exoten

"Das habe ich mitgebracht: Zur Geschichte von Exoten in Landwirtschaft und Garten" waren die einleitenden Worte von Dr. Helmut Kroll, als sich eine interessierte Grupppe  erwartungsvoll zur Lehrwanderung am 06. Oktober 2013 traf, und er führte weiter aus, dass viele Dinge nur ein wenig anders als gewohnt aussehen und deshalb von uns nicht als exotisch wahrgenommen werden, obwohl sie von sehr weit her stammen. Dabei verwies er auf ein Beet mit Herbstanemonen, die in Taiwan und China

mehr ...

Lehrwanderungen/Gruppenführungen

Im Sommerhalbjahr finden an jedem 1. Sonntag im Monat um 11 Uhr Lehrwanderungen in die verschiedenen Freilandbereiche statt. Die Themen sind natürlich witterungsabhängig und daher nicht immer vorher bekannt. Die nächste Lehrwanderung findet am kommenden Sonntag zum Thema  "Heimische Schmetterlingspflanzen" statt. Treffpunkt ist der neue Haupteingang des Gartens (am Ende der Leibnizstraße). Der Eintritt ist frei.

Im Winterhalbjahr finden ab November an jedem 1. Sonntag im Monat um 11 Uhr in der Eingangshalle der Schaugewächshäuser Vorträge zu verschiedenen botanischen Themen statt. Die Themen werden vorher bekannt gegeben (Homepage und als Aushang im Garten). Der Eintritt ist ebenfalls frei.
Im Winter finden in unregelmäßigen Abständen auch kostenlose Führungen durch die Gewächshäuser statt. Bitte auf die Homepage und die Aushänge im Garten achten.

Kostenpflichtige Gruppenführungen mit Anmeldung:
Gewächshaus (Dauer 1 h): Schüler 20-P-Gruppe: 30 € (1,50 €/Schüler), Erwachsene 20-P-Gruppe: 60 € (3 €)
Treffpunkt: Eingangshalle der Schaugewächshäuser

Freiland (Dauer 1,5 h): Schüler 20-P-Gruppe: 45 € (2 €), Erwachsene 90 € (4,50 €) 
Treffpunkt: neuer Haupteingang

Wichtige Information:
Die automatische Schranke vorne an der Leibnizstraße können Sie sich vom Hauptpförtner öffnen lassen. Drücken Sie bitte dafür auf den Knopf an der Informations-Säule. Beim Herausfahren öffnet sich die Schranke automatisch.