Topnavigation

Bienen

Es ist schon viel über Bienen geschrieben worden – von der Honigbiene bis hin zu den Wildbienen im eigenen Garten. Sam Droege und Laurence Packer jedoch eröffnen mit „Bienen – 104 besondere Arten aus aller Welt in faszinierenden Nahaufnahmen“ einen völlig neuen Horizont!

Ohne einen Anspruch auf taxonomische Vollständigkeit werden in diesem Buch in großformatigen Nahaufnahmen Bienen aus aller Welt gezeigt, die man sich auch mit großer Vorstellungskraft nicht erträumt hätte. Da gibt es farbenfrohe, metallisch glänzende oder flauschige Insekten, die Ähnlichkeit mit Motten oder gar Rosenkäfern aufweisen und trotzdem Bienen sind. Oder Geodiscelis longiceps (im Englischen: Long-Nosed Sandlover – die langnasige Sandliebhaberin) aus der Atacamawüste, deren Zunge länger als das Tier ist.

Durch die optisch zurückhaltenden – aber durchaus lesenswerten! – Ergänzungen zur Lebensweise – wer hätte gedacht, dass bei Bienen durchaus auch parasitäres Verhalten vorkommt? - kann man sich voll auf die teilweise bizarren Wesen konzentrieren, die einem von den aufwändigen Bildern entgegenblicken und die teilweise wirklich weit entfernt sind von der „gewöhnlichen“ Biene am heimischen Rosenstrauch.

Für mich persönlich ist es ein tolles Buch über eine fremde Welt, die ich ohne die beeindruckenden Aufnahmen nie entdeckt hätte. Es ist ein Werk, dass sich primär an den interessierten Laien richtet und kommt daher auch mit einem minimalen Inhaltsverzeichnis daher: einer Unterteilung nach Kontinenten.

Die Autoren

Sam Droege ist Wildtierbiologe am Patuxent Wildlife Research Center in Maryland. Seine Veröffentlichungen sind unter anderem auch im National Geographic erschienen. Laurence Packer ist Professor für Biologie an der New York University in Toronto, Kanada.

 

ISBN 978-3-7020-1589-3

Sam Droege / Laurence Packer
BIENEN
104 besondere Arten aus aller Welt in faszinierenden Nahaufnahmen
Aus dem Englischen übersetzt von Tanja Bruxmeier
160 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Großformat , Hardcover
24,90