Topnavigation

Pflanzenschutz- und Düngemittel selbst gemacht

„Pflanzenschutz- u. Düngemittel – Selbst gemacht!“

Brigitte Lapouge-Déjean beschreibt in drei Kapiteln Wege, wie aus verschiedenen Gartenpflanzen und sogar aus Abfallprodukten aus dem eigenen Haushalt Pflanzenpflegemischungen selbst hergestellt werden können. Dadurch kann der Kauf von Pflanzenschutzmitteln und Düngern erheblich reduziert werden.

 

 

Das erste Kapitel befasst sich mit Zubereitungen auf pflanzlicher Basis. Dabei werden neben der richtigen Vorbereitung Auszüge, Aufgüsse, Abkochungen, Fermentierte Extrakte oder Pflanzenjauchen sowie Zubereitungen mit ätherischen Ölen beschrieben. Sehr interessant fand ich den Hinweis über laufende Experimente über die Wirkung von Knoblauchzubereitungen auf die sich immer weiter ausbreitende Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) und über Paprika- bzw. Chili-Gewürzauszüge auf Basis von Öl als wirksame Alternative zu herkömmlichen giftigen Pflanzenschutzmitteln.

Wie bei sämtlichen Zubereitungen ist auch hier die Herstellungsweise step-by-step beschrieben und ausführlich bebildert, und die 12 nützlichsten Pflanzen, die eigentlich in keinem Garten fehlen sollten, werden vorgestellt.

Im zweiten Kapitel steht die Pflanzenpflege mit kostengünstigen und einfachen Produkten im Fokus. Zum Beispiel, wie mit Hilfe von Tonerde auf sanfte Art die schwierigsten Probleme zu lösen sind, oder wie man mit Hilfe von Kalk Bäume für den Winter rüsten kann. Darüber hinaus werden Natron, Bier, Waschsoda, Grobes Salz, Schmierseife, Rapsöl und Waschnüsse  - Dinge, die sich in vielen Haushalten finden oder leicht beschaffen lassen - als einfache Mittel vorgestellt – mit der jeweiligen Zubereitung und Anwendung.

Wie selbst Abfälle einfach und kostenlos als Stimulator, Dünger oder zur Heilung von Pflanzenkrankheiten Verwendung finden können, wird im dritten Kapitel ausführlich beschrieben. Dabei werden sowohl die Wirkung, Hinweise zur Ernte als auch passende Rezepte und die Anwendung der einzelnen Materialien, wie z.B. Algen, Holzasche, Kaffeesatz, Milch oder Komposttee, ausführlich beschrieben.

Ein Index zu Krankheiten und Schädlingen und ein Allgemeiner Index sowie eine Tabelle über die im Buch vorgestellten Behandlungsmöglichkeiten erleichtern die schnelle Auffindbarkeit.

Mit ausführlich bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen erhält der Leser wertvolle Hinweise zur Bewältigung von Gartenproblemen ohne Chemie.

Die Autoren:
Brigitte Lapouge-Déjean ist selbst Gärtnerin und hat bereits viele Bücher und Artikel zum biologischen Gartenbau verfasst. Serge Lapouge steuert dazu das Bildmaterial bei.

 

Blick ins Buch:
Gebundene Ausgabe: 120 Seiten
Verlag: Leopold Stocker; 1. Auflage (Februar 2015)
ISBN: 978-3-7020-1505-3

 

 

 

 

 

 

 

AnBoeh