Topnavigation

DÜNGER Kraft für Boden und Pflanzen

Für jeden Pflanzenfreund, egal ob mit oder ohne eigenen Garten, stellt sich früher oder später die Frage nach optimaler Düngung. Ein Blick auf die Düngemittelabteilung eines Gartencenters zeigt die Vielfalt der Möglichkeiten – es gibt Dünger für jegliche Pflanzenart. Doch bedarf es dafür jeweils eines speziellen Düngers oder genügen vielleicht ein bis zwei Universaldünger? Auf 250 Seiten setzen Tina Råman, Ewa-Marie Rundquist und Justine Lagache den Themenbereich „Dünger" eindrucksvoll in Szene. Beim ersten Durchblättern des Buches gefielen mir besonders die liebevollen Illustrationen und Fotos.

mehr ...

Das große Ulmer Biogartenbuch

Es gibt zahlreiche Bio-Gartenbücher auf dem Markt. Ich wollte herausfinden, worin sich das große Ulmer Biogartenuch von Brunhilde Bross-Burkhardt von ihnen unterscheidet.

Erster Eindruck: Das Buch liegt trotz der Größe gut in der Hand, und das Design – mit zahlreichen Bildern versehen – ist außergewöhnlich ansprechend.

Die Autorin versteht Biogärtnern nicht nur als Modeerscheinung, sondern als ganzheitliche Lebenseinstellung . Sie erläutert eingangs die Wurzeln des Biogartenbaus und führt anhand von sieben Beispielen für die unterschiedlichsten Ausgangssituationen die Umsetzung in der Praxis aus. Es finden sich hier der gruppenbewirtschaftete Pachtgarten (Stichwort Urban Gardening), der kleinen Nutzgarten am Haus, ein großer Selbstversorgergarten am Wohnhaus, ein Krautgarten im freien Gelände, eine Streuobstwiese mit Wildgehölzen, ein Resthof mit Pferdehaltung und ein Rosen- und Kräutergarten, also auch durchaus ungewohnte Konzepte, denen man Aufmerksamkeit und Interesse widmen solte und die vielleicht auch eigene Möglichkeiten bereichern Der jeweilige Garten wird anschaulich ergänzt durch einen gut durchdachten Pflanzplan.

mehr ...

Mischkulturen im Gemüsegarten

Seit Jahren schon befasse ich mich mit dem Thema „Günstige und weniger günstige Pflanzenpartnerschaften, speziell im Staudengarten". In den vergangenen Jahren allerdings wuchs mein Interesse an der Anpflanzung von Gemüse und somit auch an der Frage, wie ich Schädlingsbefall und Krankheiten bekämpfe, um auf kleinem Raum einen möglichst hohen Ertrag zu erzielen. Dabei gehen die Meinungen der unterschiedlichen Autoren oftmals auseinander. Das hat mich bisweilen verunsichert. Ich konnte zum Beispiel den oft aufgeführten Klassiker, dass der kombinierte Anbau von Lauch und Möhren beim Eindämmen von Möhrenfliege und Lauchmotte helfen soll, bei mir im Garten nicht bestätigen. Also war ich gespannt auf neue Erkenntnisse!

 Der Autor Claude Aubert beschreibt im ersten Kapitel die Vorteile der Mischkultur, insbesondere dazu die Meinung der aktuellen Forschung. 

mehr ...

UR-OBST - Wurzelecht und pflegeleicht

Beim Lesen des Titels stellte sich für mich sofort die Frage: Handelt es sich hierbei um „Alte Obstsorten“ oder ist UR-OBST etwas anderes?

Das UR-OBST-Konzept beruht auf den Grundsätzen des naturnahen Gartenbaus. Dabei geht es um Wildgewächse, Zierpflanzen und eben UR-Obst, erläutert eingangs der Autor des Buches, Norbert Kleinz. UR-OBST-Sorten stammen in der Regel von in Mitteleuropa heimischen Arten oder wildwachsender Formen eingebürgerter Arten und sind idealerweise wurzelecht. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie sind pflegeleicht, meist besonders aromatisch und besitzen eine hohe Widerstandskraft gegen Krankheiten und Schädlinge.

mehr ...

Bienen

Es ist schon viel über Bienen geschrieben worden – von der Honigbiene bis hin zu den Wildbienen im eigenen Garten. Sam Droege und Laurence Packer jedoch eröffnen mit „Bienen – 104 besondere Arten aus aller Welt in faszinierenden Nahaufnahmen“ einen völlig neuen Horizont!

Ohne einen Anspruch auf taxonomische Vollständigkeit werden in diesem Buch in großformatigen Nahaufnahmen Bienen aus aller Welt gezeigt, die man sich auch mit großer Vorstellungskraft nicht erträumt hätte. Da gibt es farbenfrohe, metallisch glänzende oder flauschige Insekten, die Ähnlichkeit mit Motten oder gar Rosenkäfern aufweisen und trotzdem Bienen sind. Oder Geodiscelis longiceps (im Englischen: Long-Nosed Sandlover – die langnasige Sandliebhaberin) aus der Atacamawüste, deren Zunge länger als das Tier ist.

mehr ...

Trick 17 - Garten und Balkon

In „Trick 17 - Garten und Balkon“ verrät die Autorin Antje Krause, wie mit 222 Lifehacks – also mit schlauen Tricks und Kniffen - Alltagsprobleme rund um den Garten auf einfache und kostengünstige Weise gelöst werden können.

Die Themen „Start in die Gartensaison“, „Pflegen & Gedeihen“, „Ernten & Essen“, „Aufräumen & Verstauen“, „Balkon & Terrasse“, „Nach der Gartenarbeit“, „Zimmer- & Büropflanzen“, „Schnittblumen & Vasenträume“, „Dekorieren & Schenken“, „Im Garten feiern“ und „Spiel & Spaß“ enthalten viel Wissenswertes und sind mit zahlreichen Fotos und verständlichen Texten ausgestattet. Auch gibt es jeweils freie Seiten zum Eintragen eigener Ideen.

mehr ...

Stauden – Die große Enzyklopädie

In dem von Graham Rice und der britischen Royal Horticultural Society (RHS) herausgegebenen Buch geht es ausschließlich um die allseits beliebte riesige Gruppe der Stauden.

Auf knapp 500 Seiten werden mehr als 5.000 Pflanzen, 450 Gattungen und 2.000 Arten im Einzelportrait vorgestellt. Neben vielen bekannten Stauden werden auch ausgestorbene und wiederentdeckte Gartenpflanzen wie z.B. Cosmos atrosanguineus, das Schwarze Schmuckkörbchen, sowie internationale Neuzüchtungen erwähnt.

Besonderes Augenmerk richtet sich auf vier Gruppen: Die Aronstabgewächse wegen ihres ungewöhnlichen Blütenaufbaus, die Farne als lebende Fossilien mit ihrem besonderen Lebenszyklus, die im Trend liegenden Ziergräser und winterharte Orchideen im Garten.

mehr ...

Aroma-Revolution im Garten

Viele Menschen versuchen in jüngster Zeit, Obst und Gemüse selbst anzubauen. Ob im großen Garten oder auf kleinstem Raum, im Hochbeet oder auch im Quadrat - Ziel dabei ist stets eine optimale Ernte! James Wong setzt neue Aspekte; Mit seinem Buch „Aroma-Revolution im Garten“ stehen maximaler Geschmack und die Erhöhung des Nährstoffgehalts von Obst und Gemüse im Fokus.

In den Basics, dem ersten Kapitel des Buchs, räumt der Gartenexperte mit etlichen herkömmlichen Empfehlungen und Mythen auf und untermauert mit wissenschaftlichen Erkenntnissen sein Motto: „Maximaler Geschmack mit minimalem Aufwand“. In praktischen Gartentipps erläutert James Wong die Bedeutung der wichtigsten sieben geschmacksverbessernden Faktoren: „Wahl der Sorte“, 

mehr ...

Gärtnern im Quadrat – das Praxisbuch

Immer mehr Menschen möchten Gemüse aus dem eigenen Garten genießen. Doch der erforderliche Boden ist rar und oftmals teuer. Mit ihrem Ratgeber „Gärtnern im Quadrat – das Praxisbuch" zeigt Anne-Marie Nageleisen in vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie mit quadratischen Beeten reiche Ernte auf kleinster Fläche erzielt werden kann.
Die Autorin erläutert ausführlich die Vorteile, Ziele und Grundlagen der Quadratgärtnerei. Anschaulich behandelt sie die Themen Fruchtwechsel und Pflanzengemeinschaften im Beet. Der Grundgedanke ist dabei, durch Schaffung optimaler Bedingungen für Gemüse, Kräuter und Begleitpflanzen und ständige Nachpflanzung einen hohen Ernteertrag zu erzielen.

mehr ...

Knospen und andere Merkmale

Bebilderter Bestimmungsschlüssel für Laubgehölze im Winterzustand.

Dieses kleine Buch hilft dem interessierten Laien, die laubabwerfenden Arten unserer einheimischen Gehölzflora (und einige häufig anzutreffenden nicht einheimischen Arten) im Winterzustand zu bestimmen.

Zahlreichen farbigen Abbildungen erleichtern das Bestimmen. Der Bestimmungsschlüssel berücksichtigt weitgehend die natürliche Variation der Merkmale und macht daher auch Objekte mit einer Merkmalsausprägung, die von der "Norm" abweicht, leichter bestimmbar. Ein Schnellschlüssel ermöglicht den gezielten Einstieg in den Hauptschlüssel.

mehr ...

Enzyklopädie der Wildobst- und seltenen Obstarten

Wilde Früchte haben mich schon immer interessiert. Dem Buch „Enzyklopädie der Wildobst- und seltenen Obstarten“ sah ich deshalb mit Spannung entgegen. Der Verfasser, Helmut Pirc, stellt darin mehr als 200 seltene Obstarten und Wildfrüchte vor, die im eigenen Garten angepflanzt werden können.

Das Spektrum reicht von bei uns heimischen Wildobstarten und deren Auslesen wie Sanddorn, Kornelkirsche (in Österreich als Dirndlstrauch bekannt), Holunder und Wildrosen bis hin zu bei uns nicht heimischen seltenen und besonderen Obstarten wie die beinahe subtropische Indianerbanane, die Goji-Beere oder die Schwarze Apfelbeere. Es wird ergänzt durch Ebereschen-Hybriden, Mini-Kiwis, sowie die sehr selten

mehr ...

Orchideenwanderungen in Österreich

Um es vorwegzunehmen, ich habe beim Lesen dieses Buches sehr viel gelernt und dabei Lust bekommen, die Wanderschuhe einzupacken und loszuwandern.
Mir wäre jede der vorgestellten Wanderungen willkommen – Österreich ist mit seinen zahlreichen Kleinoden eine Reise wert!

 

 

mehr ...